Behandlungs- und Diagnosemöglichkeiten

- Fussreflexzonen-Therapie
- Ohrreflexzonen-Therapie
- Dorntherapie

- Schröpftherapie   
- Triggerpunkttherapie
- Kolon-Massage
- Klassische Massage
- Baunscheidtieren 
- Hydrotherapie 
- Wickel und Kompressen 
- Pflanzenheilkunde 
- Ernährungstherapie 
- Schüssler-Salze

- Orthomolekularmedizin (Nahrungsergänzungsmittel)
- Irisdiagnostik
- Zungendiagnostik


Die Naturheilkunde kann bei verschiedenen Beschwerden angewendet werden. Speziell bei chronischen Krankheiten kann sie unterstützend zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden. Oder einfach zur Vorbeugung oder zur Entspannung.

Hier ist eine unvollständige Liste von Indikationen:

 

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
Tennisellenbogen, Rückenschmerzen, Rheumatoide Arthritis, Schulterschmerzen, Gelenkschmerzen, Fibromyalgie, Arthrose.

Psychosomatische Erkrankungen
Funktionelle Herzerkrankungen,  Störungen des Magen - Darmtraktes, Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, Nervosität, Burn-Out Syndrom, depressive Verstimmung, Unruhezustände.

Hauterkrankungen
Neurodermitis, Akne.

Atemwegserkrankungen
Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis, COPD.

Magen- und Darmerkrankungen
Durchfall, Verstopfung, Verkrampfungen, entzündliche Darmerkrankungen.

Neurologische Erkrankungen
Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Schwindel, Karpaltunnelsyndrom.

 

Gynäkologische Erkrankungen
Klimakterische Beschwerden, Prämenstruelles Syndrom, Dysmenorrhoe, Endometriose, Fluor vaginalis.